Nicole Kögler

Supervisorin, Coaching, Therapeutin, Organisationsentwicklerin und Qualitätsbeauftragte


  • Dauer nach Bedarf

  • Ort nach Vereinbarung

  • Deutsch


              Ich unterstütze Sie lösungsorientiert, problemfokussiert und zeitlich definiert in herausfordernden Lebenssituationen.

              Erfahrung

                    • Studium der Erziehungswissenschaften mit den Schwerpunkten Sozialpädagogik und Gesundheitsbildung

                    • Hochgebirgsklinik Davos (Schweiz), Pädagogische Mitarbeiterin, Jugendstation, Durchführung und Leitung von Patientenschulungen
                    • SOS-Kinderdorf e.V. Saar, Merzig, Aufbau einer Sozialpädagogischen Tagesgruppe sowie sozialpädagogische Beratung der Familien
                    • AHG-Kliniken DAun  Thommener Höhe, Darscheid Gruppentherapeutin Schwerpunkt Sucht / Stationäre Motivierungsbehandlung, Paartherapie
                    • Saarländische Klinik für forensische Psychiatrie,Merzig, Therapeutische Leitung einer gemischt-geschlechtlichen Station
                    • Qualitätsbeauftragte der Saarländischen Klinik für forensische Psychiatrie, Merzig
                    • Centre Hospitalier Neuro- Psychiatrique, Luxembourg, Suchttherapeutin im Programme Tox, Centre Pénitentiaire de Luxembourg, Schrassig, zuletzt in leitender Funktion
                    • Seit 2017 selbstständig tätig in den Bereichen Supervision, Coaching und Organisationsentwicklung

                    Ausbildung

                    • Weiterbildung "Systemische Therapie und Beratung" bei der Saarländischen Gesellschaft. Zertifizierung durch die Systemische Gesellschaft,
                    • Weiterbildung "Klientenzentrierte Gesprächsführung" nach den Richtlinien der GwG, Institut für Personenzentrierte Methoden
                    • Fortbildung "Motivierende Beratung bei alkohol-, medikamenten- oder drogenabhängigen Menschen"
                    • Weiterbildung "Systemische Supervision", Zertifizierung durch die Systemische Gesellschaft
                    • Weiterbildung und Zertifizierung zur "Qualitätsbeauftragten im Gesundheits- und Sozialwissen"
                    • Weiterbildung "Systemische Organisationsentwickelung" und "Systemisches Coaching"

                    Coaching

                    • über- oder Unterforderung am Arbeitsplatz, konflikthafte Beziehungen unter Kollegen, mit Teamleitungen oder Vorgesetzten
                    • Optimierung Ihres Arbeitsstils mit Blick auf Zeitmanagement, Achtsamkeit, berufliche Leistungsfähigkeit, Kreativität, Effizienz, Reflexion der Gestaltung von Prozessen und möglichen Störungen im Arbeitsablauf
                    • Begleitung beim Einstieg oder Umstieg in eine neue berufliche Aufgabe, Definition der beruflichen Rolle bzw. beruflicher Perspektiven, Karriereplanung, Vorbereitung auf die nachberufliche Lebensphase
                    • Reflexion und Training von Kommunikationskompetenzen, Umgang mit herausfordernden Kunden und Klienten
                    • Reflexion und Führungskompetenzen und Ressourcen mit dem Ziel der Optimierung des Führungsstils, der Teamführung und Teamleitung, Begleitung von Positionswechsel in andere Hierarchieebenen, Begleitung von Entscheidungsprozessen

                    Supervision

                    • Systemische Supervision ist eine lösungsorientierte Beratung für berufliche Zusammenhänge. Sie begleitet berufliche Lern und Entwickelungsprozesse.
                    • Systemische Supervision betrachtet die Akteure nicht allein für sich, sondern in ihrem Wechselwirkungen mit anderen, in ihren Rollen, Funktionen und ihrer Stellung in der gesamten Organisation.
                    • Systemische Supervision eignet sich für Einzelpersonen ebenso wie für Teams, für die Begleitung langfristiger Entwicklungen ebenso wir für die fallbezogene Lösungsfindung.

                    Organisationsentwickelung

                    • Organisationen sind komplexe Systeme, häufig mit zahlreichen Hierarchieebenen und immer mit vielfältigen Vernetzungen.

                      Wenn Störungen im Prozess auftreten, will die systemische Organisationsberatung zur Stabilisierung und Weiterentwicklung des gesamten Systems beitragen. Die Muster des Zusammenspiels der einzelnen Teile der Organisation stehen daher im Mittelpunkt meines Beratungsprozesses, nicht einzelne Inhalte oder einzelne Arbeitsgruppen.

                      Systemische Organisationsberatung ist auf eine langfristige Entwicklung gerichtet und grenzt sich von einer eher punktuellen, know-how-orientierten Beratung ab. Die Kultur der Organisation steht im Mittelpunkt. Dabei soll die gesamte Organisation unter besonderer Berücksichtigung der Kompetenzen einzelner Mitglieder und Teams angeregt werden. Störungen werden aufgespürt und das schlummernde Ideen- und Veränderungspotential wird aktiviert.

                      Meine Hilfe als Organisationsberaterin konzentriert sich auf die Hilfe zur Selbsthilfe. Meine Arbeit trägt oft dazu bei, Kommunikationsbarrieren abzubauen, Kompetenzen für die Problemlösung zu fokussieren und das Blickfeld in Richtung auf "Utopien und Unmöglichkeiten" zu erweitern. Diese Bewegungen brauchen Organisationen, um sich auf ständig sich verändernde Umwelten (Kunden, Märkte etc.) zu orientieren, die notwendigen Anpassungsschritte zu vollziehen und gleichzeitig doch ihre Einzigartigkeit zu pflegen und weiter zu entwickeln.

                      Oft ist es auch wichtig, im Rahmen eines Organisationsentwicklungsprozesses die Tradition, das Geleistete und das Gelungene sowie den gemeinsamen Erfolg als wichtiges Bindeglied einer gemeinsamen Identität im Sinne eines Gemeinschafts- und Sicherheitsgefühls innerhalb der Organisation in den Blick zu bringen.